Blumen begleiten uns das ganze Leben, bis hin zur ewigen Ruhe.
 
Blumen als Sarg- oder Urnenschmuck
stehen als Zeichen der Dankbarkeit, Liebe und Verehrung. Trauergestecke mit den verschiedensten Blumensorten in vielen Varianten und Formen lassen wir durch Floristen für den von Ihnen gewünschten Abschied gestalten.
Blumen als Zeichen der Liebe
aber auch unserer Vergänglichkeit, sind die am meisten verwendeten Schmuckgebinde zum Abschied. Liebevoll ausgewählt dekorieren sie Aussegnungshalle und Kirche.
Blumengestecke in Herzform
symbolisieren die ewige, den Tod überwindene Liebe. Vor allem nahestehende Angehörige drücken mit diesem Symbol ihre Trauer und Liebe zum Verstorbenen aus.
Bedruckte Schleifenbänder
ergänzen die darin zum Ausdruck gebrachten Empfindungen und Wünsche der Trauerenden. So findet man zum Beispiel auf diesen Schleifen Widmungen wie:
 
   
  • In Liebe und Dankbarkeit
  • Geliebt und unvergessen
  • Hab Dank für all Deine Liebe
  • Schlafe in Frieden
  • Möge ein Engel Dich begleiten
  • In liebevoller Erinnerung
  • Danke für die schöne Zeit mit Dir
 
 
Blumen sind allgemein der Ausdruck für Liebe über den Tod hinaus. Trotzdem ordnen wir verschiedenen Arten eine ganz bestimmte Symbolik zu:
  • die Rose hat wohl die größte Bedeutung darunter. Sie steht als Sinnbild des Blutes Christi, der Liebe und Vergänglichkeit. Auch wenn die Rose selbst rasch verblüht, ihr Symbol der Liebe bleibt über den eigenen Tod hinaus.
  • die Nelke ist das Symbol der Passion
  • die Lilie steht für Unschuld, Keuschheit und Hoffnung
  • die Chrysantheme als Novemberblüher ist Sinnbild des Gedenkens an die Verstorbenen
  • das Krokus hat eine kurze Blütezeit und ist somit Sinnbild für Vergänglichkeit und ein kurzes Leben
  • das Maiglöckchen als Symbol der Liebe und des Endes allen Kummers
  • die Narzisse ist eine Zwiebelpflanze die den Sommer und Winter verschläft um dann im Frühjahr früh zu sprießen. Sie steht als Zeichen zur Überwindung des Todes
  • die Primel mit ihrer üppigen Blüte macht sie zum Symbol der Hoffnung, Jugend, Erneuerung, Tod und der Wiedergeburt
  • dem Veilchen, Lavendel, Gänseblümchen, Krokus und der Wicke werden Demut, Geduld, Treue und Bescheidenheit zugeordnet, gleichzeitig aber auch als Symbol der Marienverehrung
  • der Buchsbaum steht als Sinneszeichen für Auferstehungshoffnung und ewiges Leben
  • dem Efeu werden Leben, Tod und Unsterblichkeit zugeordnet. Diese symbolische Kraft bezieht der Efeu aus seiner enormen Ausdauer, was er umschlungen hat gibt er nicht mehr frei bis über dessen Tod hinaus